Zum Inhalt springen

Begehren und Widerstand

25,00 

Enthält 7% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: Auslieferung bei Erscheinen

Als lesbische jüdische Fem aus der US-Working-Class schreibt Joan Nestle über Sex, Community, linken Widerstand und queere Geschichte. Ihre Texte widmet sie den Menschen, die sie berühren: den Butches und Fems der New Yorker Barkultur, ihrer Mutter, ihren Genoss*innen, Freund*innen und Geliebten. Liebevoll und kämpferisch zeigt Joan Nestle, welche Kraft queeres Begehren hat, wo Widerstand gefordert ist und wie wichtig Gemeinschaft ist.

Artikelnummer: 978-3-9824636-4-3 Kategorien: ,

„Ihr, meine queeren Genoss*innen, habt mir eine Welt gegeben, in der meine Worte leben konnten, in der meine Liebe von der Sonne geküsst wurde, in der meine Wut zu Visionen des Möglichen wurde.“

Als lesbische jüdische Fem aus der US-Working-Class schreibt Joan Nestle über Sex, Community, linken Widerstand und queere Geschichte. Ihre Texte widmet sie den Menschen, die sie berühren: den Butches und Fems der New Yorker Barkultur, ihrer Mutter, ihren Genoss*innen, Freund*innen und Geliebten. In Essays berichtet sie von ihren politischen Kämpfen seit den 1950ern – ob an der Seite der Bürgerrechtsbewegung und Gewerkschaften oder in lesbisch-feministischen Bündnissen. Ihre Sex-Storys spielen mit den Dimensionen von Geschlecht, Lust und Macht. Liebevoll und kämpferisch zeigt Joan Nestle, welche Kraft queeres Begehren hat, wo Widerstand gefordert ist und wie wichtig Gemeinschaft ist.

In den 1980/90er Jahren wird Joan Nestle zu einer lesbischen Ikone, auch über die USA hinaus. Queerness, Intersektionalität und Leidenschaft prägen ihre Arbeit als Aktivistin, Autorin und Mitbegründerin des Lesbian Herstory Archives in New York. Ihre politischen Essays erzählen von der Vielfalt lesbisch-queerer Communitys und der Bedeutung von Geschichtsbewusstsein für politischen Aktivismus.
Ihre Sex-Storys, die sie erotic memoirs nennt, wurden von Feminist*innen kontrovers diskutiert, von einigen gefeiert, von anderen als „pornografisch“ abgelehnt.
Die so unterschiedlichen Texte beeindrucken auch Jahrzehnte später in ihrer Aktualität. Viele lesen sich wie Kommentare zu gegenwärtigen Debatten: als trans- und sexwork-inkludierende feministische Geschichte, als intersektionale Brücken zwischen Communitys und nicht zuletzt als authentische Erzählungen von lesbisch-queerem Sex.
25 Texte aus Nestles vergriffenen Kultbüchern „A Restricted Country“ (1987) und „A Fragile Union“ (1998) wurden für diese Ausgabe neu übersetzt und erscheinen erstmals gesammelt auf Deutsch.

Gewicht 0,49 kg
Größe 21,5 × 14,5 × 2 cm
Autor*innen

Joan Nestle

Übersetzer*innen

Anna Kuntze, Bettina Wind, Desz Debreceni, Johanna Davids, Sabine Fuchs

Herausgeber*innen

Auflage

1. Auflage 2024

Erscheinungstermin

Mai 2024

Umfang

ca. 300 Seiten

Zusatzinformationen

mineralölfreie Farben, ohne Folienkaschierung, Produktion in Deutschland, Recyclingpapiere (100% Altpapier), uneingeschweißt

ISBN

9783982463643